Impressum

ABSCHIRMTECHNIK DR. BLASCHKE

Entwicklung textiler Fasern mit innovativen Komponenten
Eigenmarken Vertrieb

A-2222 Bad Pirawarth bei Wien
Bahnstraße 14
Lager und Fertigung
A-1060 Wien Hofmühlgasse 20

Tel. +43 (0) 2574 28268
Fax +43 (0) 2574 28194
email: info@sleep-safe.eu

Mitglied der Wirtschaftskammer Österreich
Firmenbuchnummer 292 513 t
Umsatzsteuer-Id. Nummer: ATU 12366802
DVR 100 1876

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN (AGB)

 

Datenschutz Grundverordnung DSGVO gemäß EU v. 25.05.2018

Die nachstehenden Bestimmungen gelten für die Nutzung der Webseite www.sleep-safe.eu

SLEEP-SAFE® erhebt, verarbeitet und nutzt für die Vertragsdurchführung einige Daten von Ihnen, wie z. B. Ihren Namen, Ihre Anschrift, etc. Für die interne Auftragsverarbeitung werden darüber hinaus die hierfür erforderlichen Angaben gespeichert, wie z. B. das Datum Ihrer Bestellung und der Zeitpunkt des Ausgangs der Lieferung an Sie. Wir weisen Sie auf Ihr Widerspruchsrecht hin.

Dieser Verarbeitung und Nutzung können Sie jederzeit durch eine schriftliche Mitteilung an SLEEP-SAFE® Abschirmtechnik, A-2222 Bad Pirawarth, Bahnstr.14 telefonisch unter +43 (0) 699 113 45 812 durch eine Email an info@sleep-safe.eu widersprechen bzw. eine uns erteilte Einwilligung für die Zukunft widerrufen. Nach dem Erhalt Ihres Widerspruchs bzw. Widerrufs wird SLEEP-SAFE® zu diesen Zwecken Ihre Daten nicht mehr verarbeiten oder nutzen.

 

KEINE ABMAHNUNG OHNE VORHERIGEN KONTAKT!

Sollte der Inhalt oder die Aufmachung dieser Website gesetzliche Bestimmungen oder Rechte Dritter verletzen, bitten wir unter Berufung auf § 8 Abs.4 UWG um eine ausreichend erläuternde Nachricht ohne Kostennote.
Wir versichern, dass zu Recht beanstandete Passagen dieser Webseite in angemessener Frist entfernt oder berichtigt werden, ohne dass von Ihrer Seite die Einschaltung eines Rechtbeistandes erforderlich wird.
Die Einschaltung eines Anwaltes zur kostenpflichtigen Abmahnung des Dienste-Anbieters, entspricht nicht wirklichem oder mutmaßlichem Willen des Schutzrechtinhabers und würde somit einen Verstoß gegen den § 13 Abs.5 UWG wegen der Verfolgung sachfremder Ziele als beherrschendes Motiv der Verfahrenseinleitung , insbesondre einer Kostenerzielungsabsicht als eigentliche Triebfeder, sowie einen Verstoß gegen die Schadensminderungspflicht darstellen. Entstandene Kosten ohne vorherige Kontaktaufnahme werden vollumfänglich zurückgewiesen und lösen gegebenenfalls eine Gegenklage wegen Verletzung vorgenannter Bestimmungen aus.

⇦ Zurück